14 March - June 2014
Spot Off — FotoK [3], Zentrum für Fotografie, Vienna

Vesko Gösel einen Fotokünstler zu nennen wäre falsch. Er fühlt sich vielmehr umzingelt von der Fotografie: diesem wandelbaren Medium, dass unsere wie seine Alltags- und Kunstwelt prägt. In seiner kommenden Ausstellung GLAUBEN MACHEN versucht sich der derzeitige NEW-Stipendiat in künstlerischer Praxis davon zu befreien.

Zur Vernissage findet ein Künstlergespräch zwischen Christin Müller (Kulturbüro MG) und Vesko Gösel statt.
Eröffnung: 14. März 2014 um 19 Uhr

NEW-Hauptverwaltung
Odenkirchener Straße 201, Mönchengladbach

Mo bis Do 8 - 17 Uhr / Fr 8 - 13 Uhr
www.NEW.de/linie-kunst




SPOT OFF - Einladungskarte, Nov. 2014

01 November – 29 November 2014
and all together now, Editionen—  M29 Galerie, cologne

Eröffnung: Samstag 01. November 2014, 15 – 17 Uhr
–––––––––––––––––––––––––––
M29 Richter • Brückner
Moltkestraße 29a
50674 Köln

Öffnungszeiten:
Di.- Fr. 13 - 18 h, Sa. 12 - 16 h
und nach Vereinbarung

www.M29.info





13 June - 20 June 2014
no place for feng shui — Galerie Alte Lateinschule, Viersen

Die individuellen Arbeiten werden nach den Prinzipien des Feng Shui in Beziehungen zu den Gegebenheiten des Ausstellungsraumes der Alten Lateinschule gesetzt. Neben Katja Kottmann, der aktuellen Kunstgenerator-Stipendiatin und Haupt-Initiatorin der Ausstellung, und Vesko Gösel, dem derzeitigen NEW-Wasserturmstipendiaten in Mönchengladbach, präsentieren Rosa Sijben und David Bernstein, Melanie Bisping, Aman Sandhu und Swapnaa Tamhane, Henrik Löpmeier und Dino Steinhof ihre Werke. Katja Kottmann realisiert eine ihrer Arbeiten auf dem Dach der Alten Lateinschule. Vesko Gösel beschäftigt sich in seinen Werken mit der Funktion von Fotografie und ihrem kontroversen Gebrauchswert zwischen der Alltags- und Kunstwelt.

Eröffnung:
13. Juni um 19:00 Uhr
Galerie Alte Lateinschule
Dechant-Frenken-Platz 4, 41747 Viersen

www.NEW.de


Einladungskarte "No Place For Feng Shui"





14 March - June 2014
glauben machen — LINIE KUNST/ NEW' Hauptverwaltung, Mönchengladbach

Vesko Gösel einen Fotokünstler zu nennen wäre falsch. Er fühlt sich vielmehr umzingelt von der Fotografie: diesem wandelbaren Medium, dass unsere wie seine Alltags- und Kunstwelt prägt. In seiner kommenden Ausstellung GLAUBEN MACHEN versucht sich der derzeitige NEW-Stipendiat in künstlerischer Praxis davon zu befreien.

Zur Vernissage findet ein Künstlergespräch zwischen Christin Müller (Kulturbüro MG) und Vesko Gösel statt.
Eröffnung: 14. März 2014 um 19 Uhr

NEW-Hauptverwaltung
Odenkirchener Straße 201, Mönchengladbach

Mo bis Do 8 - 17 Uhr / Fr 8 - 13 Uhr
www.NEW.de/linie-kunst






"Glauben machen" - Eröffnung und Künstlergespräch, 14.03.2014

13 December 2013
TOTALE 12: VESKO GÖSEL — Maschinenhaus / Kunstverein zeche carl E.v., Essen

Das erste Jahr der Ausstellungsreihe „TOTALE“ wird mit einer Einzelpräsentation von Vesko Gösel zu Ende gehen. Die TOTALE bietet herausragenden jungen KünstlerInnen eine Plattform, ihre aktuellen Projekte zu präsentieren und im Dialog kritisch zu hinterfragen. Für die 300qm große Halle wird Vesko Gösel eine bisher unveröffentlichte figürliche Plastik in Form einer Personengruppe präsentieren.

Sebastian Fritzsch und Jan Kaps sind die Kuratoren des Ausstellungsprojekts „TOTALE“

TOTALE 12
Freitag, 13. Dezember 2013
19 Uhr

Sa, 14. Dezember und So, 15. Dezember
nach Vereinbarung

Maschinenhaus Essen
Kunstverein Zeche Carl e.V.
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
45326 Essen

Anfahrt:
U-Bahn: Altenessen-Mitte
Linie U17 / U11

www.maschinenhaus-essen.de


Vesko Gösel, 'Fast forward', 2013




Postkarte zur Totale12 – Fritz Röll, "Läufer am Ziel", 1927, Halle/Saale


10 November 2013
Jahresgaben 2013/2014, Museum Abteiberg / Museumsverein Mönchengladbach

Die Jahresgabe "LOT" ist in Anlehnung an die Fassadenarbeit "Pentaprisma Mönchengladbach" entstanden, die in der Phase 2 der Ausstellung "Ein ahnungsloser Traum vom Park" als großes Banner an der Stepgesstraße, Mönchengladbach zu sehen war. "LOT" ist eine experimentelle Studie, mit einfachsten Mitteln, dreidimensionale Illusionen in zweidimensionaler Fläche zu erzeugen. Ein gesammeltes Konvolut an Kameraprismen wurde, ohne Zuhilfenahme einer Kamera, der Lichtempfindlichkeit eines seltenen, sil brig-schimmernden ORWO-Zweibad-Dokumenten-Papiers ausgesetzt. Diese Arbeit führt Gösels Interesse an der Erweiterung des von Gottfried Jäger gebrauchten Begriffs der Konkreten Fotografie weiter. Ebenso verweist diese fotografische Technik, die keine Reproduktionen kennt bzw. nur Unikate hervorbringt, auf die frühen Anfänge von Vesko Gösel als ehrenamtlicher Leiter des Fotoclubs "ORWO lebt!" in Nordhausen, wo aktuell auch diese Jahresgabe für den Museumsverein Mönchengladbach entstanden ist.

www.museumsverein-moenchengladbach.de/jahresgaben

Link zu allen 20 Unikaten der Edition "LOT":
www.veskogoesel.de/lot.php


aktuelle Jahresgaben, Museumsverein Mönchengladbach


10 October - 07 November 2013
o fotografii – Vom Photo

This exhibition, dedicated to the state of Photography, presents works by young artists from different parts of the world. The Curators Alwin Lay & Alexander Basile primarily appeal to conceptual photography, reflecting on the role of images in a culture dominated by new media. "O Fotografii - Vom Photo" is part of an international exhibtion series: Bonn, Thessaloniki, Sofia and Katowice. The exhibition takes place on

Thursday, 10 October at 8pm
City of Gardens Art Gallery
Katowice, 4 Slaskiego Stanislawa St.

The catalogue is published at Buchhandlung Walther König.

http://vomphoto.com







21 / 22 September 2013
Parcours – offene ateliers Mönchengladbach

VESKO GÖSEL + Gast: PETER MILLER

Viersener Straße 115, 41063 Mönchengladbach
Sa. / So. 14 - 20 Uhr

Gösel und Miller arbeiten postphotograph. Einer von ihnen ist in der Dunkelkammer ein bildender Künstler, der andere im Atelier ein Fotograf. Darüber sind sich beide aber auch nicht ganz sicher.

In ihrer gemeinsamen Atelier-Ausstellung suchen sie den Zusammenhang zweier schwer zu greifenden Begriffe: die „Postmoderne“ und die „Fotografie“.

www.petermiller.info
www.co.mg.de



Gösel / Miller, "HELIOS-WERKS 1-3", 2011-13

Gösel / Miller, "The Night of the Hunter (1:29)", "Dr.Strangelove (1:39)" drawings on paper, 2013

22 June - 20 July 2013
Änderungen aller art –
werkstatt fÜr verÄnderung
Diesen Samstag eröffnet der Projekt- und Ausstellungsraum "Änderungen Aller Art" auf der Sandradstraße 21 für vier intensive Wochen. In dieser Zeit werden fünf Künstler und Designer im wöchentlichen Wechsel vor Ort - im Ladenlokal, arbeiten und all das, was die Bürger abzugeben und zu stiften haben, als kreatives Material verwenden.

Initiatoren: Vesko Gösel und Philipp M. Königs

Sa, 29. Juni, 19 Uhr
Kathrin Meurer
Bildende Künstlerin, Wien und Köln

Sa, 06. Juli, 19 Uhr
Philipp Hamann
Bildender Künstler, Köln

Sa, 13. Juli, 19 Uhr
André Stache
Industriedesigner und Kunstschmied, Berlin

20. Juli, 19 Uhr
Vesko Gösel & Philipp M. Königs
Künstler & Designer, Mönchengladbach

weitere Informationen und Bilder unter:
www.facebook.com/aenderungenallerart

Vesko Gösel, 'Liberté etc.' ÄAA-Postkarte, Juni 2013

ÄAA-Ladenlokal, Sandradstraße 21, Mönchengladbach

26 May - 21 July 2013
Ein ahnungsloser Traum vom Park
upcoming exhibition in public/open space, on a circular path at Abteiberg, Mönchengladbach / conceptualized and curated by Susanne Titz (Museum Abteiberg) and Markus Ambach Projekte (MAP)

The exhibition opens on May 26, 12h and will run until July 21, including an extensive programme of concerts, open-air cinema and other events.

participating artists:
Meg Cranston, Jessica Gispert, Vesko Gösel, Tanja Goethe, Christian Jendreiko, Jakob Kolding, Thomas Locher, Ulrike Möschel, Alex Morrison, Christian Odzuck, Philipp Rühr & Henning Fehr, Andreas Siekmann, Ina Weber

www.museum-abteiberg.de



Vesko Gösel, 'Pentaprisma Mönchengladbach' 2013

25 May - 09 June 2013
REFUGIUM — BIS
Refugium (lat. refugere) "Zufluchtsort", "Unterschlupf"

eine Gruppenausstellung in versteckten Räumen des BIS, organisiert und kuratiert durch Mischpoke e.V.

mit:
Christiane Behr, Miriam Brandstetter, Louisa Clement, Bernd Flemming, Angelika Fojtuch, Vesko Gösel, Béla Pablo Janssen, Talisa Lallai, Katharina Monka, Christian Schreckenberger, René Spitzer, Viktoria Strecker

Öffnungszeiten:
Samstags und Sonntags, 26.Mai, 01., 02. und 08.Juni
von 11-16 Uhr

Eröffnung: Samstag, 25.Mai, 19.30 Uhr
Finissage: Sonntag, 09.Juni, 15.00 Uhr

BIS - Zentrum für offene Kulturarbeit
Bismarckstraße 99
41061 Mönchengladbach

www.mischpoke.eu



11 January - 17 February 2013
VOM PHOTO — Sofia Arsenal - Museum for Contemporary Art, Bulgaria

'Ferdinand Homrich und Sohn, Modell II' will be shown at the Sofiski Arssenal, Museum for Contemporary Art Sofia from 11 January to 17 February.

Opening 10 January, 18.00h

with: Johannes Bendzulla, Ben Van den Berghe, Demian Bern, Martin Borst & Johannes Tolk, Bernhard Cella, Vesko Gösel, Antje Günther, Adam Harrison, Sascha Herrmann, Jan Hoeft, David Kühne, G. Leddington, Simonis Reimanopolis, Peter Miller, Taiyo Onorato & Nico Krebs, Daniel Poller, Julian Scherer & Johannes Post, Matthias Wollgast

Curated by Alexander Basile and Alwin Lay / Co-organization: Goethe Institut

www.samcaproject.org



Vesko Gösel, 'Ferdinand Homrich und Sohn, Modell II' 2010-2012



22 / 23 September 2012
Parcours — offene Ateliers in Mönchengladbach

Viersener Straße 115
41063 Mönchengladbach
[Pumpenwärterhaus am Wasserturm]

Sa. + So. / ab 20 Uhr

Seit Juni ist Vesko Gösel der neue Wasserturm-Stipendiat der NEW. Seitdem nutzt er das Pumpenwärterhaus am Wasserturm als Atelier und Wohnraum. In seinen Arbeiten spielt Vesko Gösel mit der Funktion von Fotografie und ihrem kontroversen Gebrauchswert zwischen der Alltags- und Kunstwelt. Dabei interessiert ihn weniger das Fotografieren als die inhaltliche Auseinandersetzung mit diesem Medium - in Form von kleinen Objekten und Zeichnungen bis hin zu raumfüllenden Skulpturen.

www.co.mg.de
Vesko Gösel, 'Jonathan Monk is like my big sister, I would hate him if he weren't her" 2009
Vesko Gösel, 'Chronicle' 2012

06 - 25 August 2012
O Tannenbaum — Residency at SOAK, HAllein, Austria
Residency at the International Summer Academy of Fine Arts Salzburg in the sculpture class of Manfred Pernice.

"The aim of this course is to examine a wider concept of sculpture. Painting, drawing, photography or video can also be components of a sculpture; so can familiarising yourself with the conditions of the exhibition venue or the prospective site. The focus is on the sculptor’s key question: What to create, how, why, in what form? What messages are to be conveyed? The main thing is to produce a three-dimensional open or closed body within an existing space. Manipulation of gravity, the limitations of the material, or experimental application of production resources may lead to surprises and valuable insights. "We decorate and hang things on the (Christmas) tree. We fasten objects to an armature even if there’s absolutely no more room on the frame. Are the remains of the armature still there, or are there just no more baubles hanging on it?" (Manfred Pernice)

www.summeracademy.at
Vesko Gösel, 'Prospekt (Nikon EM)' 2012

26 May - 20 August 2012
VOM PHOTO, RE-EDIT — Museum of Photography, Thessaloniki, GREECE
"Ferdinand Homrich und Sohn, Modell II" will be shown at "VOM PHOTO - An exhibition about Photography"

Curated by Alexander Basile and Alwin Lay / Co-organization: Goethe Institut, TMP

Opening: Saturday, 26 May, 20.00

What is the process which lead to an image? Is it perhaps that our focus on the result has weakened the practices which lead to its production? These are the types of questions which this exhibition attempts to answer by exploring through a self-referential rhetoric the photographic medium itself. The technical and artistic dimensions of photography, the books which are considered as art objects, the relationship between photography and the cinema are the main issues which these works bring to the forefront. This group exhibition does not exclude any approach towards photography and denounces any fixed definition of the medium; in this manner it doubts certainties and conclusions and in the end invites photography itself to be redefined.

www.thmphoto.gr








Vesko Gösel, 'Ferd. Homrich und Sohn, Modell II' 2010-2012

07 - 21 October 2011
"New Photographic Pleasures" at Little Big Press – Rome, Italy
5 copies of Vesko Gösels "New Photographic Pleasures" are invited for the International Festival of Rome / Fotoleggendo / Little Big Press - artist books show.
Hope you'll find it!
www.fotoleggendo.it





08 - 22 September 2011
ambiente familiar — M.I.A.M.I. off space, Bogota, Colombia
Groupshow curated by William Contreras Alfonso
at M I A M I

"En un principio se podría pensar que la vida en las grandes ciudades es una constante inmersión en sociedad: se duerme en un edificio, se almuerza en restaurantes, se toma un taxi, se trabaja en una oficina. La vida contemporánea exige atravesar diariamente situaciones y lugares construidos para compartirse, sin embargo, una distancia enorme continúa separándonos aún cuando habitamos los mismos tiempos y espacios con centenares de personas anónimas."

Ivan Argote
Luisa Poncas
Yeslacan
Vesko Gösel
Guadalupe Ruiz
Juan Pablo Plazas

Sep 08 2011 at 07:00 pm
Carrera 17 # 36 - 61, Bogotá, Cundinamarca, Colombia
www.m-i-a-m-i.net



08 - 11 September 2011
"The Thirty-six Anecdotes", Performance by Peter Miller (US) and Vesko Gösel (DE)
'Time To Meet' presents The Second Act
A Festival on Photography Goes Live
Friday, September 9, 19:00 –20:00, DeBrakkeGrond - Red Theatre/ Rode Zaal, Amsterdam

This collaborative performance introduces a series of anecdotes about photography by the artists. Each performer speaks in turn, unsure of the other’s next story, with anecdotes ranging from personal experiences to historical moments. The performance becomes an act of response, of trading stories and accruing a catalogue of photographic anecdotes.

www.thesecondactfestival.com







21 April - 28 August 2011
VOM PHOTO — Bundeskunsthalle Bonn, Echoraum
at the Art and Exhibition Hall of the Federal Republic of Germany
Curated by Alexander Basile and Alwin Lay

VOM PHOTO is an exhibition that poses questions on photography and tries to find unconventional answers.
There will be exibits in books, films and in space. This is the fourth exhibition in co-operation with the Academy of Media Arts in Cologne and presents works by artists from the Academy of Visual Arts Leipzig, Academy of Media Arts Cologne, Kunstakademie Düsseldorf, Antwerp, Berlin, Chicago, Hamburg, Karlsruhe and Vienna.

Artists:
Johannes Bendzulla, Ben Van den Berghe, Demian Bern, Martin Borst & Johannes Tolk, Bernhard Cella, Moritz Frei, Vesko Gösel, Antje Günther, Adam Harrison, Sascha Herrmann, Jan Hoeft, David Kühne, G. Leddington, Sirmon McRhymann, Peter Miller, Taiyo Onorato & Nico Krebs, Daniel Poller, Julian Scherer & Johannes Post, Alexander Stewart, Shigeru Takato, Matthias Wollgast

Catalogue on the occasion of the exhibition VOM PHOTO
at Bundeskunsthalle Bonn, 20.4. - 28.8.2011
Verlag der Buchhandlung Walther König
23,8 x 33,8 cm, 72 Pages

"www.bundeskunsthalle.de/echoraum

Vesko Gösel, 'Ferdinand Homrich und Sohn, Modell II' 2011

02 - 12 June 2011
"New Photographic Pleasures" at kijk:papers, Warte für Kunst, Kassel

Im Juni wird erstmalig die Veranstaltung kijk:papers in der Warte für Kunst stattfinden.

Vom 02. bis zum 12. Juni zeigen wir mehr als 80 selbstverlegte Fotobücher, Künstlerbücher und fotografische Editionen mit kleiner Auflage unter anderem aus Belgien, Deutschland, England, Frankreich, den Niederlanden und den USA. In der Ausstellung haben die Besucher die Möglichkeit die einzelnen Bücher in entspannter Atmosphäre zu entdecken und mit den anwesenden Autoren ins Gespräch zu kommen.

Zwischen dem 02. und dem 05. Juni finden Künstlergespräche, Verlagspräsentationen, book launches und signings statt.


papers.kijk.cc





11 - 13 February 2011
WildeBookMarket 2011 — HEt WILDE WETEN, Rotterdam, The Netherlands
You will find 5 signed copies of Vesko Gösels "New Photographic Pleasures" at the WildeBoekenMarkt 2011 of the HET WILDE WETEN Museum in Rotterdam, The Netherlands


Wednesday, 20-23h, 15 December 2010
The Institue of Lost Research — SITE magazine release party, Düsseldorf
SITE 12 „The Institute of Lost Research“, an art-magazine, based in Düsseldorf, Germany

161 Pages, Print run: 1300, Release: Dezember 2010
www.sitesite.de/magazine/120-site-12

Vesko Gösel, 'Zurücklehnender Akt' 2012



11 - 19 December 2010
Sense of Wonder — Dortmunder U
"Vesko Gösel schleicht auf Nebenwegen durch die Randgebiete der Fotografie. Oft finden sich seine Zusammenhänge in Zeichnungen, konzeptuellen Objekten oder Installationen, um das Material der Fotogafie von seinem eigentlichen Zweck zu lösen und das Medium reflexiv zu befragen. Sein Beitrag zu SENSE OF WONDER trägt den Titel "Ferd. Homrich und Sohn Modell II". Die Skulptur besteht aus zwei nebeneinander stehenden Hockern und einem ebenso niedrigen hölzernen Apparat. Alle Elemente sind aus demselben Holz geschnitzt, einem alten Trockenschrank der Firma Homrich von 1971."

participating artists:
Johannes Amorosa, Clemens Behr, Johanna Marie Bodeux, Axel Braun, Joscha Bruckert, Vera Drebusch, Daniela Friebel, Sebastian Fritzsch, Vesko Gösel, Alexander Kersting, Jakub Kostyszyn, Axel Loytved, Christian Odzuck, Peter Roth, Julia Schalk, Max Sudhues, Benjamin Tillig & Timothy Shearer, Philip Ullrich, Andrey Ustinov, The Tomorrow Button

www.bohemeprecaire.com



Vesko Gösel, 'Ferdinand Homrich und Sohn, Modell II' 2010

28 October - 11 November 2010
Blicke, ausradieren – Maschinenhaus, Essen
Die Gruppenausstellung »Blicke, ausradieren.« zeigt Arbeiten, die Möglich- und Unmöglichkeiten ausloten, sich Vorbildern, Vaterfiguren und den Motiven der eigenen Arbeit anzunähern - und sich davon zu distanzieren.

Fr. 29. Oktober · 21:00 Uhr | Konzert »Sorry Gilberto«
Sa. 30. Oktober · 21:00 Uhr | Konzert mit Matthias Mainz
Fr. 05. November · 21:00 Uhr | Konzert mit Simon Camatta
Sa. 06. November · 21:00 Uhr | Konzert »Mara Minjoli Quartett«

Diskussion zur Ausstellung mit teilnehmenden Künstlern am 11. November um 20:00 Uhr

Maschinenhaus, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, Essen

www.maschinenhaus-essen.de

Vesko Gösel, 'Herr Lindenmeirs Obsessionen' 2007-2010





04 - 13 November 2010
Salon XV, Postphotography — (with Peter Miller), Monat der Fotografie, Vienna, Austria
Gösel und Miller arbeiten postphotograph. Einer von ihnen ist in der Dunkelkammer ein bildender Künstler, der andere im Atelier ein Fotograf. Darüber sind sich beide aber auch nicht ganz sicher. In ihrem gemeinsamen Projekt 'Postphotography' reflektieren sie den Zusammenhang zweier schwer zu greifenden Begriffe: die „Postmoderne“ und die „Fotografie“.

www.sxv.or.at





Vesko Gösel, 'What the hell. One day you wake up and realize your medium is an "alternative process"?' 2009

11 - 15 August 2010
Bilder, die Rauschen — Unmarked-Space Festival, Flensburg (Happening)
...aus dem Tagebuch vorgelesene Notizen über das Rauschen der Eletronen auf dem Sensor meiner Digitalkamera / improvisierte Kurzerzählungen über das Rauschen meiner eigenen Spannungsschwankungen bei warmen regnerischem Wetter auf der Lotseninsel bei Schleimünde.




24 June 2010
Postphotography — (with Peter Miller), Raumkalk, Cologne
Gösel/Miller

24.06.2010
RAUMKALK
19Uhr
Steprathstr. 18
Kalk-Kapelle

21Uhr Performance
Frei-Bier




21 January 2010
in conversation with peter miller / artist talk at glasmoog, cologne
Thursday, 7 pm
Vesko Gösel in conversation with Peter Miller, fellow at the Academy of Media Arts Cologne and currently showing at Glasmoog, 5 December 2009 – 23 January 2010

www.khm.de/glasmoog




December 2009
merry xmas and a happy 2009!
offizielle Weihnachtskarte der KHM

Vesko Gösel
'christmas tree', aus der Serie
"New Photographic Pleasures", 2009



23 October - 14 November 2009
OKT — Loge, Raum für Kunst (Annastrasse 38), Essen
LOGE zeigt OKT, eine Gruppenaustellung
Eröffnung Fr.23.10, 19h


www.annastrasse38.de


05 - 29 November 2009
Förderstipendien der Stadt Köln — (mit Gerriet K. Sharma), BBK Stapelhaus, Cologne
Ausstellung der Förderstipedniaten der Stadt Köln / Gerriet K. Sharma und Vesko Gösel im BBK Stapelhaus, Köln

Vesko Gösel erhält das mit 10.000 Euro dotierte Vordemberge-Stipendium in der Sparte Bildende Kunst, Gerriet K. Sharma das Chargesheimer-Stipendium in der Sparte Medienkunst.



Go to Page 2 — Exhibitions 2009 - 2001