Vesko Gösel explores the condition of photography in alternate timelines and its relation to both the everyday as well as to the art world.

GRIGAT ̃·/ GÖSEL

Category : solo show
Date : 17. September 2017

PARC OURS 16|17 9 20 17, MÖNCHENGLADBACH

Ulla Grigat malt im eigentlichen Sinne leibhaftig, tatsächlich, wirklich, faktisch, real und konkret, da sie nichts in der materi- ellen Realität Vorhandenes abstrahiert, sondern im Gegenteil Geistiges materialisiert, keinerlei symbolische Bedeutungen er- wähnt und mehr oder weniger, in Wohnzimmer oder Atelier, rein von Geometrie und „Konstruktionen“ lebt.

Um […] hier nun die erste Bedeutung des Wortes ‚Nicht-Foto- grafie’ zu klären: Dieses Wort bezeichnet keine neue Technik, sondern eine neue Beschreibung und Auffassung des Wesens der Fotografie und ihrer Praxis. […] Es ist ein Gebrauch der Fotografie im Hinblick auf eine nicht-fotografische Aktivität, die für sie das wahre Element des Fotos, sein Sinn und seine Wahrheit ist. […] (frei gekürzt, nach: François Laruelle, Non-Photographie/ Photo-Fiktion, Merve Verlag Berlin, 2014)

Zum Parcours zeigt Grigat neben einer neuen Arbeit, frühe Werke, die zu den Anfängen des Atelierhauses auf der Steinmetzstraße, entstanden sind. Seit 2015 nutzt Vesko Gösel, ein Freund des Konzeptuellen und Konkreten, das Atelier auf halber Treppe für Skulpturen, Grafiken und Zeichnungen.

@